Haltestellenschild -low cut-.png
Anhalterplatz.jpg

Die Geschichte der Wartehalle am Anhalterplatz beginnt schon am 29.Oktober 1918, als der Anhalterplatz noch gar nicht so hieß. So früh gab es daher auch den später für den Anhalterplatz so typischen Bunkerturm noch nicht. Allerdings war die Trambahnstrecke hierher kriegsbedingt gebaut worden, um die im 1.Weltkrieg kriegswichtigen Werke vom BMW und Knorrbremse anzuschließen und die Arbeiter zu transportieren. 

Schon damals ist die erste Wartehalle an der Schleife vermerkt.

1918-10-29 Plan Nord Riesenfeld bis Milbertshofen anhalterplatz.jpg

Die Wartehalle Milbertshofen am Anhalterplatz in ihrer Grundausstattung fotografiert im Juni 1940.

Wartehalle Milbertshofen-xx0640-VB-L47-222.jpg

Damals war schon eine kleine Toilette an die Rückseite des Wartehalle gebaut.

Wartehalle Milbertshofen-xx0640-VB-L47-169.jpg

Den Krieg hat die Wartehalle Milbertshofen am Anhalterplatz überlebt und am 18.November 1948 sehen wir neben dem Luftschutzbunker auch einen kleinen angebauten Kiosk. Die Vorderfront ist nun rechts und links geschlossen.

Wartehalle Milbertshofen-181148-VB-L48-628.jpg

Schon 2 Jahre später hat der Kiosk an der Wartehalle Milbertshofen am 19.Mai 1950 einen erweiterten Anbau.

Wartehalle Milbertshofen-190550-VB-L50-274-a.jpg

Der Gleisplan des Anhalterplatz mit mit Schleife und Hinterstellgleis und nochmals erweiterter Kioskanlage an der Wartehalle.

Anhalterplatz Streckenplan mit Schleife und Hinterstellgleis.jpg
1951-02-27 Anhalterplatz Kiosk Wartehalle.jpg

Der Plan der Lokalbaukommission vom 27.Februar 1951zeigt den Kiosk und die Wartehalle.

Kleine bauliche Veränderungen zeigt unser Bild der Wartehalle Milbertshofen vom 2.September 1959 auf der Nordseite: Wartehalle neben der Trinkhalle.

Wartehalle Milbertshofen-020959-VB-R59-158.jpg

Der Baukran hinter der Wartehalle Milbertshofen am 2.September 1959 deutet auf rege Bautätigkeit rund um die Moosacherstraße und den Anhalterplatz.

Wartehalle Milbertshofen-020959-VB-R59-161.jpg

Im Jahr 1963  hat der Anhalterplatz an der Riesenfeldstraße und Moosacherstraße schon eine Ampel für den zunehmenden Autoverkehr.

L7-43-Anhalter Platz-1963.jpg
1965-07-21 Anhalterplatz PEZ-Automaten Aufstellung.jpg
1965-07-01 Antrag auf Kaugummi-Automat Anhalterplatz.jpg

Im Sommer 1965 rüstet der Kioskbesitzer seinen Verkaufsstand auf: der Antrag zur Aufstellung eines Kaugummiautomaten und eines PEZ-Automaten wird genehmigt.

PEZ.png

Der M2-Triebwagen 775 + m2-Beiwagen 1608 an der Endhaltestelle Milbertshofen am letzten Betriebstag Ende Mai 1972. Die Wartehalle und der Kiosk sind schon verschwunden.

L7-65-775-12 anhalter.jpg

Wenige Jahre später am 28.05.1972 war Schluss mit der Strecke nach Milbertshofen: Die U3 soll diese Strecke ersetzen und der letzte 7er startete hier am Anhalterplatz.