Haltestellenschild -low cut-.png
Petuelring.jpg
1902-04 Zweigleisiges Ende Riesenfeld Planung -low-.jpg

Im April 1902 begannen die Planungen für eine Strambahnstrecke vor die Tore Münchens nch Riesenfeld und Milbertshofen. Das zweigleisige Ende in Riesenfeld kann man in der Planung gut erkennen. Am 1.Dezember 1904 kam die Trambahn am Petuelring an, - damals hieß der Ort noch Bad Riesenfeld und die Bebauung war durchaus etwas lockerer zu nennen. 

Am 1.Dezember 1904 kam die Trambahn (links unten im Bild) am Petuelring an, - damals hieß der Ort noch Bad Riesenfeld und die Bebauung war durchaus etwas lockerer zu nennen.

1910 Bad Riesenfeld DE-1992-FS-PK-STB-00645 a.jpg

Heute ist der Mittlere Ring an dieser Stelle untertunnelt und der Bach fließt immer noch vorbei

riesenfeld-.jpg

Am 5. Februar 1934 aufgenommen zeigt dieses Photo die Riesenfeldstraße nach Norden mit der im Jahr 1922 errichteten Wendeschleife Riesenfeld. Der vielversprechende Pfad querverlaufend ist die Petuelstraße, der heutige Petuelring. Damals Verkehrsaufkommen = 0.



Und man kann am linken Bildrand die 1922 erbaute gemauerte Wartehalle sehen.

Ebenfalls_am_5._Februar_1934_aufgenommen

© Archiv FMTM e.V.

Diese Wartehalle an der Haltestelle & Schleife Riesenfeld wurde schon zur Eröffnung erbaut. Nach knapp 40 Jahren Betriebszeit wurde sie 1943  im Krieg zerstört .

Hier ein Portraitbild der Wartehalle "Riesenfeld"  in der Riesenfeldstraße im Juni 1940 aufgenommen. Diese Wartehalle hat den Krieg nicht überlebt.

Wartehalle Riesenfeldstr-xx0640-VB-L47-221.jpg

© Archiv FMTM e.V.

Vernachlässigbar, aber der Vollständigkeit halber sollte es auch genannt werden: das Toilettenhäuschen am Petuelring. Grade nicht im Bild der wirklich Klasse Stand des Obsthändlers, - nicht vergessen!

petuel.jpg